VERKEHRSNAHE

ANBINDUNGEN

Hofstetten ist Teil der Doppelgemeinde Hofstetten-Flüh und liegt in der landschaftlich sehr reizvollen Gegend  des hinteren Leimentals, unmittelbar an der französischen Grenze.

Hofstetten selber verfügt über 2000 Einwohner und eine vorbildliche Infrastruktur. Kindergarten und Primarschule mit Mehrzweckhalle sind zentral gelegen und in wenigen Gehminuten erreichbar. Die Schulen der Oberstufe können in der Nachbargemeinde Bättwil besucht werden.
In der Gemeinde findet man einige Einkaufsmöglichkeiten (Volg, Post, Metzgerei, Coop) und diverse Restaurants, darunter auch weit über die Ortsgrenzen bekannte wie die „Osteria Im Schärme“ oder die „Säge“. Der Ort ist verkehrstechnisch bestens an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden (Tramlinie 10, Buslinien 68/69), wodurch Städte wie Basel oder Laufen innerhalb 30 Minuten erreicht werden können. Die Schnellstrasse A18 ist in 7 km erreichbar. Das Velowegnetz nach Basel ist bestens ausgebaut, die Nähe zum Veloparadies Elsass überzeugt.

Die Gemeinde Hofstetten-Flüh bietet viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und Erholung. Wälder, Wiesen, Wege und Natursehenswürdigkeiten wie das Chöpfli oder die Chälengrabenschlucht am Fusse des Blauen laden zum Wandern und Spazieren ein. Die  diversen Vereine  und  Gruppierungen sorgen für ein aktives Dorfleben mit verschiedensten Angeboten und Anlässen. Dorfmuseum, Kunstgalerie und historische Sehenswürdigkeiten wie die Ruine Landskron, das Schloss Rotberg oder das Kloster Mariastein runden das abwechslungsreiche Freizeitangebot ab.