TRAGKONSTRUKTION
Kelleraussenwände in Stahlbeton wasser-dicht, Schalungstyp 2, Fundamente, Bodenplatte, Stützen AEH, Decken UG, Lichtschächte und Treppen in Stahlbeton, Schalungstyp 2. Decken EG, OG und Wände Treppenhaus aus Sichtbeton, Schalungstyp 4. Stahlstützen als tragende Teile an den Aussenwänden. Tragende Innenwände aus Backstein oder wo statisch notwendig aus Stahlbeton, Schalungstyp 2.

GEBÄUDEHÜLLE
Wandelemente bestehend aus Holzrahmen-konstruktion gedämmt mit Mineralwolle, Dampfbremse, innerer Beplankung aus Gipskarton-platten und äusserer Beplankung aus bituminierten Holzfaserplatten, winddicht verklebt. Hinterlüftete Fassadenverkleidung mit vertikalen Lärchenbrettern und -lamellen (naturbehandelt).

DACHKONSTRUKTION
Dachkonstruktion bestehend aus Holz-balkenlage gedämmt mit Mineralwolle, innenliegender Dampfbremse und Beplank-ung aus Dreischichtplatten Sichtqualität, äusserer Beplankung aus bituminierten Holzfaserplatten, mit Unterdachbahn. Dach-eindeckung mit Ziegeln. Spenglerarbeiten und Dachaufbauten mit Kupferblech.

FENSTER
Fenster, Fenstertüren und Hebeschiebetüren aus Holz mit 3-fach-Isolierverglasung. Pro Wohnung min. eine Hebeschiebetüre. Alle Lüftungsflügel mit Drehkipp-Beschlag. Einbruchhemmende Ausführung im Erdge-schoss. Fensterbänke aus Aluminium.

SONNENSCHUTZ
Senkrechtmarkisen mit Stoffgewebe und seitlichen Führungen. Ausführung bei allen oberirdischen Fenstern (ausser Gang und Treppenhaus). Alle Storen elektrisch bedienbar. Standardfarbe aus der Kollektion des Lieferanten.


ELEKTROANLAGEN

Deckeneinbauleuchten in Entrée, Küche und Nassräumen, übrige Räume mit Decken-anschluss. Spiegelleuchtenanschluss in Bad und Dusche. Zweckmässige Installation von Lichtschaltern und Steckdosen. Apparate-anschlüsse für Küchengeräte, Wasch-maschine, Tumbler. Reserve-anschluss für Dusch-WC im Bad. Multimedia-System für TV/Radio, Telefon und Internet im Wohnen und einem Zimmer, übrige Zimmer mit Leerrohranschlussdosen. Sonnerie mit Gegensprechanlage und elektrischem Tür-öffner. Zweckmässige Beleuchtung der Allgemeinräume wie Einstellhalle, Haus-zugänge und Treppen-häuser. Dezente Umgebungsbeleuchtung bei den Erschliess-ungswegen und Hauszugängen.

HEIZUNG

Zentrale, CO2-neutrale Heizenergieerzeugung mit Holz-Pellet-Feuerungsanlage inkl. Pelletlager und Speicher für Raumheizung und Warmwasser. Wärmeabgabe über Niedertemperatur-Fuss-bodenheizung. Wärmemessung für Raum-erwärmung und Warmwasserverbrauch inkl. Fernablesung für jede Wohnung. Keller- und Nebenräume sowie die Einstellhalle sind unbeheizt.

LÜFTUNG
Abluftkanäle für die Küchendampfabzüge, einzeln ins Freie geführt. Mechanische Fortluftanlage für innenliegende Nassräume, über Dach entlüftet. Die Keller, Technikräume und Einstellhalle werden über Lichtschächte natürlich gelüftet.

SANITÄRE ANLAGEN
Lieferung und Montage sämtlicher Apparate und Armaturen des Sanitärbereichs, mittlerer Standard, für WC, Bäder, Duschen und Küchen. Jede Wohneinheit verfügt über einen Waschturm (Waschmaschine und Tumbler) in der Waschküche. Je ein frostbeständiger Aussen-wasserhahn bei den Wohnungen im Erdgschoss. Apparatebudget CHF 9‘000 für 3-Zimmer-wohnung und CHF 12‘000 für 4-Zimmerwohnung.

KÜCHENEINRICHTUNGEN

Küche aus Holzwerkstoffplatten mit fertiger Oberflächenbehandlung, vom Küchenbauer auf Mass hergestellt. Mit allen nötigen Apparaten und Armaturen wie Glas-keramikkochfeld, Backofen, Dunstabzug, Kühlschrank, Geschirrspüler, Spülbecken und Spültischmischer mittleren Standards. Abdeckung Chromstahl, Naturstein oder Kunststein, Budget CHF 25‘000.

 

AUFZUGANLAGEN

Die Personenaufzüge verfügen über eine Tragfähigkeit von mindestens 630 kg, sind rollstuhlgängig und bieten Platz für 8 Personen.

 

METALLBAUARBEITEN

Brüstungsgeländer mit Stäben oder Maschen-gitterfüllungen für die Terrassen, Balkone und die Einstellhalleneinfahrt aus Stahl feuerverzinkt. Brüstungsgeländer und Hand-läufe im Treppenhaus aus Stahl feuerverzinkt oder einbrennlackiert.

 

SCHREINERARBEITEN

Einbauspiegelkasten in Bad/Dusche und Einbaugarderobe aus Holzwerkstoffplatten mit fertiger Oberflächenbehandlung, Budget CHF 5‘000. 

 

SCHLIESSANLAGEN

Sicherheitszylinder KESO oder KABA nach Schliessplan. Je 5 Schlüssel pro Wohnung passend zu Wohnungseingang, Keller, Auto-einstellhalle und Briefkasten.

TÜREN

Wohnungsabschlusstüren in Alupan, Ober-flächen Kunstharz belegt, mit Spion, Dreipunkte-verriegelung und Sicherheits-zylindern. Zimmertüren mit Zargen und Röhrenspan-Türblättern, Oberflächen Kunst-harz beschichtet, Gummidichtungen, Drückergarnituren mit Rosetten.

BODENBELÄGE

Sämtliche Räume in den Wohnungen mit schwimmenden Unterlagsböden (Wärme-speicherschicht). Budgetbetrag für Parkett, Platten- oder Betonbelag CHF 110.–/m2 inkl. Fugen oder Sockel, fertig verlegt.
 

WANDBELÄGE
In allen Räumen Grundputz und Weissputz an den Wänden, Oberflächen gestrichen. Exponierte Wandflächen in Nassräumen (Badewanne, Duschnische) mit Steinzeug-platten oder anderer wasserfester Oberfläche, Budgetbetrag CHF 120.--/m2, fertig verlegt. Untergrund vollflächig abgedichtet mit Dichtspachtelung und Dichtungsbändern. Kittfugen bei Anschlüssen und Sanitärapparaten.

 

KELLER-UND NEBENRÄUME
Jeder Wohnung ist ein Kellerraum zugeordnet. Zwischenwände und Türen aus Holzprofilen, mit Unterkonstruktion aus Stahl feuerverzinkt, Beton- oder Kalksandsteinwände, Decken Beton roh. Böden in den Keller- und Nebenräumen mit Zementüberzug, Ober-fläche imprägniert.

AUTOEINSTELLHALLE
Boden in Hartbeton mit leichtem Gefälle zu den Rinnen. Parkplatzmarkierungen und Nummerierungen. Wände, Stützen und Decke Beton roh. Automatisches Kipptor bei der Garageneinfahrt mit je einem Handsender pro Parkplatz und Schlüsselschalter bei der Einfahrt.

BAUREINIGUNG
Komplette bezugsbereite Bauschluss-reinigung durch qualifizierte Unternehmung. Spülung der Grundleitungen bis Anschluss an die öffentliche Kanalisation nach Bauende.


UMGEBUNG
Befestigte Umgebungsflächen in Asphalt mit Kieseinstreuung, Rampen in Beton. Randabschlüsse aus Stahlblech roh. Sorgfältig gestaltete Umgebung mit Rabatten, Wiesen und Bäumen. Die Briefkästen befinden sich jeweils bei den Hauszugängen. Die Containerabstellplätze für Kehricht und Grüncontainer befinden sich am Hutmattweg. Stützmauern in der Umgebung und bei der Einstellhalleneinfahrt werden in Beton gestaltet.

BAUNEBENKOSTEN
Sämtliche Kosten für Bewilligungen und Gebühren, Vervielfältigungen, Versicherungen und dgl. sind im Kaufpreis enthalten.

VORBEHALT
Geringfügige Änderungen der Flächen (+/- 3 %), welche durch Auflagen der Behörden oder durch Änderungen der Bauherren, Fachplaner oder Architekten entstehen (wie Lage und Dimensionierung der Steigschächte, statisch bedingte Stützen, Dimensionen von Wänden, Reduktionen, Ergänzungen, Massdifferenzen, usw.) bleiben ausdrücklich vorbehalten und berechtigen zu keinerlei Kaufpreisminderung beziehungs-weise direkten oder indirekten Nachforderungen durch den Käufer.
Bilder, Perspektiven und Ansichten sowie Fassadenpläne in der Verkaufsdokumentation haben lediglich informativen Charakter und geben keinen Aufschluss über Farben, Konstruktion, und verwendete Materialien. Ebenso sind z.B. Farben, Materialisierung oder Bepflanzung in den Visualisierungen teilweise noch nicht definitiv festgelegt und/oder von den Behörden bewilligt. Allfällige Anpassungen bleiben vorbehalten.